Mit weißer Weste zum nächsten Dreier

Unsere Germania ist in der B-Liga weiter nicht zu stoppen! Im Duell der beiden verlustpunktfreien Teams gegen Burgjoß entwickelte sich ein ansehnliches B-Klasse-Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer halben Stunde verlängerte Damian Krebs einen Freistoß und Kim Dorner grätschte aus kurzer Distanz zur Germanen-Führung ein. In der Folge konnte sich die Amrhein-Elf bei ihrem Keeper Daniel Rado bedanken. Mit zwei spektakulären Glanztaten bewahrte er unsere Elf vor dem Ausgleich. Nach der Pause drückten die Gastgeber, ohne sich jedoch Hundertprozentige herauszuspielen. Auf der anderen Seite machte Damian Krebs nach schönem Zuspiel vom eingewechselten Christoph Heldt endgültig den Deckel drauf. Sein Schuss landete unhaltbar im linken Eck. „Wir haben nicht gut gespielt, aber es war ein wichtiger, dreckiger Sieg“, bilanzierte Coach Amrhein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.